Straßenbahnlinie 8: Taktung wieder erhöhen!

Wie gut sind Osterholz und Hemelingen an den ÖPNV angebunden? Das wollte Ralph Saxe, verkehrspolitischer Sprecher der Grünen, wissen. Ein entsprechender Bericht wurde in der heutigen Deputation für Verkehr vorgelegt. Das Ergebnis: Es gibt entscheidende Verbesserungen für den Bremer Osten, aber auch eine deutliche Verschlechterung – für Huchting und Schwachhausen. Ralph Saxe: „Die Buslinie 37 fährt öfter, im Gegenzug fährt die Straßenbahnlinie 8 jetzt seltener. Das ist natürlich nicht im Sinne des Erfinders. In den Nebenzeiten wurde der Takt der Straßenbahnlinie 8 von 10 auf 20 Minuten halbiert. Diese Verschlechterung des Angebotes führt in Huchting und Schwachhausen dazu, dass Menschen von der Bahn wieder auf das Auto umsteigen. Die Hartwigstraße wurde für die Linie 8 gerade mit erheblichem Aufwand umgebaut und barrierefrei gestaltet. Es ist schwer zu vermitteln, dass das Angebot dann derart ausgedünnt wird. Die Taktung muss wieder erhöht werden“, so Ralph Saxe. Die Grünen setzen sich nun für eine Nachbesserung ein.

Ralph Saxe zeigte sich mit der besseren Anbindung der östlichen Stadtteile insgesamt zufrieden. Positiv sei, dass die Linie 42 im 30-Minuten-Takt in den Gewerbepark Hansalinie verlängert wurde, um die neu angesiedelten Unternehmen gut anzubinden. Zur Verbesserung des Bereichs Bultenweg bietet die BSAG in Abstimmung mit dem Beirat Osterholz probeweise ein Anruf-Linien-Taxi an. Dadurch wurde der Anschluss an die Regio-S-Bahn verbessert. Die Anschlüsse am Bahnhof Mahndorf und an der Haltestelle Weserpark-Süd wurden ebenso verbessert. Verbesserungswürdig seien die zum Teil langen Wartezeiten in Nebenzeiten am Bahnhof Mahndorf sowie vormittägliche Taktlücken bei der Linie 42, so Ralph Saxe.