Altenpolitik

Grüne: Mitbestimmung von Kindern stärken

Anlässlich der Vorstellung des Kinderreportes 2012 des Deutschen Kinderhilfswerkes erklärt der kinderpolitische Sprecher Stephan Schlenker: „Die Studie des Kinderhilfswerkes zeigt eindrücklich, dass echte Mitbestimmung die Kinder stark macht. Mitbestimmung fördert bei Kindern das Selbstbewusstsein, die soziale Kompetenz, die Eigeninitiative und Verantwortungsübernahme. Die Untersuchung legt den Schluss nahe, dass insbesondere auch sozial benachteiligte Kinder davon profitieren und negative Erfahrungen so langfristig ausgleichen können. Je stärker die Kinder an Planungen, Entscheidungen und Abläufen der Kindergärten beteiligt werden, desto höher ist der Studie zufolge der Effekt. Diese Erkenntnisse machen deutlich, dass wir in Bremen einen richtigen Weg der frühkindlichen Bildung eingeschlagen haben.“

Marie Hoppe, Sprecherin für Bürgerbeteiligung, ergänzt: „Wir wollen die Politik mit Kindern statt für Kinder ausbauen und die Mitbestimmung in den Kitas fördern, denn schon bei den ganz Kleinen kann ein Grundstein für eine lebendige Demokratie gelegt werden. Dafür gibt es bereits zahlreiche gute Beispiele in Bremen, wie etwa die Kita Betty-Gleim-Haus.“