Altenpolitik

Gewerbegebiet Bayernstraße: Gespräch mit Kleingärtnern und Ortspolitik suchen!

Die Grünen fordern Senator Günthner auf, die Pläne des Wirtschaftsressorts zur Erweiterung des Gewerbegebietes Bayernstraße dem Beirat Walle sowie den Kleingärtnern vorzustellen und mit ihnen zu erörtern. Dazu erklärt die umweltpolitische Sprecherin Maike Schaefer: „Wir sind von den Plänen des Wirtschaftsressorts überrascht. Mit den Umweltpolitikern ist das nicht abgesprochen worden. Dieser Entwurf soll erst noch in der Fraktion vorgestellt und diskutiert werden. Bisher ist der Entwurf noch durch keinen Beschluss legitimiert. Vereinbart war, das neue Gewerbeflächenprogramm zusammen mit dem in Arbeit befindlichen Flächennutzungsplan zu diskutieren. Das Vorpreschen des Wirtschaftsressorts sorgt vor Ort für erhebliche Unruhe. Deshalb ist es wichtig, dass der Wirtschaftssenator jetzt das Gespräch mit der Waller Ortspolitik und den betroffenen Kleingärtnern sucht. Über ihre Köpfe hinweg darf da nichts entschieden werden, sie müssen beteiligt werden. Wir erwarten außerdem, dass bei einem so weit reichenden Vorhaben die Umweltdeputation einbezogen wird. Den bisher öffentlich gewordenen Plänen zur Erweiterung des Gewerbegebietes stehen wir skeptisch gegenüber. Gerade in einem verdichteten Stadtteil wie Walle machen Parzellengebiete ein lebenswertes Wohnumfeld aus. Die Kleingärten bieten eine wichtige Naherholungsmöglichkeit.“