Sicherheits-Check für Weserstadion

Sicherheits-Check für Weserstadion

 "Auch das Weserstadion gehört auf den Prüfstand," fordert der grüne Bürgerschaftsabgeordnete Matthias Güldner mit Blick auf die von der Stiftung Warentest kritisierten Sicherheitsmängel in WM-Stadien und die eingestürzte Sporthalle in Bad Reichenhall. "Die Sicherheit von Stadionbesuchern scheint angesichts der Warentest-Studie in mehreren Fällen nicht optimal gewährleistet. Grund genug, auch das Bremer Stadion unter die Lupe zu nehmen," erklärt der sportpolitische Sprecher der grünen Bürgerschaftsfraktion. "Ich erwarte, dass sich der zuständige Wirtschaftssenator Kastendiek in Absprache mit der Weserstadion GmbH der Sache annimmt. Eine schnelle Untersuchung, ob das Weserstadion in baulicher und technischer Hinsicht dem neuesten Stand der Sicherheitsanforderungen entspricht, ist angesagt. Schließlich strömen zu den Werderspielen regelmäßig über 30.000 Menschen ins Stadion am Osterdeich und sorgen für eine super Stimmung. Sie müssen sich darauf verlassen können, dass alle notwendigen Sicherheitsvorkehrungen getroffen werden."


Matthias Güldner bezeichnet es als erschreckend, dass die Warentester erhebliche Mängel bei ihrer Untersuchung festgestellt haben. "Stolperfallen, mangelhafte Fluchtwege und fehlende Brandmelder in den WM-Stadien sind keine Bagatellen."