Stadt der Wissenschaft braucht eine starke Universität

Stadt der Wissenschaft braucht eine starke Universität

"Entgegen der Pressedarstellung diskutieren zumindest die Grünen keinesfalls die Schließung von Fachbereichen an der Universität", stellt die wissenschaftspolitische Sprecherin der grünen Bürgerschaftsfraktion, Silvia Schön klar. "Auch wir wollen, dass sich die Universität auf die Zukunft orientiert und innerhalb ihrer Studiengänge modernisiert. Aber über Fachbereichsschließungen diskutiert zumindest in unseren Reihen niemand."


Zur finanziellen Situation der Universität sagt die Wissenschaftspolitikerin: "Wir Grüne haben im Parlament gegen den Wissenschaftshaushalt gestimmt. Auch im Sommer war klar, dass die Universität die 5,6 Prozent Sparquote nicht erbringen kann. Die Große Koalition hat die Universität sehenden Auges in diese schwierige Situation gebracht!"


Mit Blick auf das Jahr 2005 fordert Silvia Schön: "Bremen hat sich gegen viele erstklassige Bewerbungen als Stadt der Wissenschaft durchgesetzt. Das ist auch Auftrag und Verantwortung gegenüber der Universität, den Standort weiter zu entwickeln."