IGLU-Test - Qualitätsproblem in Grundschulen?

IGLU-Test - Qualitätsproblem in Grundschulen?

"Wenn nur ein Teil der Vorab-Berichterstattung über die IGLU-Ergebnisse stimmt, hat Bremen ein riesiges Qualitätsproblem im Bereich Kindergarten und Grundschule," kommentiert die grüne Bürgerschaftsabgeordnete Anja Stahmann Presseberichte über desaströse Bremer Testergebnisse. "Offenbar verfügen viele Bremer GrundschülerInnen nur über minimale Kenntnisse im Rechnen, Schreiben und Lesen - eine bildungspolitische Katastrophe. Die Ergebnisse zeigen, wie notwendig die von den Grünen seit langem geforderte Qualitätsoffensive in Kindergarten und Grundschule ist. Das Bildungspotenzial unserer Kinder wird nicht ausgeschöpft. Das können wir uns nicht länger leisten - im Interesse der SchülerInnen und im Interesse des Wirtschaftsstandorts Bremen."


Sprache als Schlüsselqualifikation muss mehr Beachtung geschenkt werden. Anja Stahmann, bildungspolitische Sprecherin der grünen Fraktion, betont: "Wir fordern Sprach-Tests für alle Kinder, die in den Kindergarten kommen und entsprechende Fördermaßnahmen von Anfang an - nicht erst ein Jahr vor der Einschulung."


Die Politikerin weist darauf hin, dass die Leseförderung über die Grundschule hinaus gehen muss: "Die im IGLU-Test erfassten Kinder sind mittlerweile in Klasse 7, die Probleme dürften sich nicht von selbst erledigt haben. Alle Lehrkräfte müssen deshalb verschärft in Sachen Leseausbildung ihrer SchülerInnen fortgebildet werden."