Galaktischer Scherbenhaufen

Galaktischer Scherbenhaufen

"Dass die Pro Fun als Betreiberfirma des Space-Center jetzt Insolvenz angemeldet hat, kommt alles andere als überraschend. Das Eingeständnis der Pleite besiegelt das Aus für das großkoaltionäre Raumfahrtabenteuer. Damit ist eine der tragenden Säulen des Sanierungskonzepts weg gebrochen", sagt Klaus Möhle wirtschaftspolitischer Sprecher der grünen Bürgerschaftsfraktion.


Möhle kommentiert: "Es ist schon beeindruckend, dass niemand in Bremen für diese Millionenpleite die politische Verantwortung übernimmt! Dabei ist sie glasklar zuzuordnen: SPD und CDU haben ihr Sanierungskonzept vor die Wand gefahren. Es wird Zeit, dass der Senat sein Versagen einräumt. Er steht vor einem galaktischen Scherbenhaufen!"


Der Wirtschaftspolitiker resümiert: "Jede andere Landesregierung würde ernsthafte Konsequenzen aus einem solchen Debakel ziehen. Der Bremer Senat schweigt und hofft auf ein Wunder."