Besseres Pendlerangebot durch neue Straßenbahnen

Besseres Pendlerangebot durch neue Straßenbahnen

Der geplante Kauf neuer und breiterer Straßenbahnenwaggons wird von der grünen Bürgerschaftsabgeordneten Karin Krusche ausdrücklich begrüßt: "Die neuen Wagen sind Voraussetzung dafür, dass die BSAG als Regionalstadtbahn auch auf den Eisenbahngleisen aktiv werden kann. Dieses besonders für Pendler aus dem niedersächsischen Umland attraktive Projekt der BSAG könnte viele zum Umsteigen vom Auto auf den ÖPNV bewegen."


Bei der Einführung der breiteren Straßenbahnwagen und den damit verbunden Straßenbahnumbauten fordert Karin Krusche die Planer auf, Fingerspitzengefühl zu beweisen: "Die Umbaumaßnahmen dürfen nicht zu Lasten von Fußgängern und Radfahrern gehen. Es muss geprüft werden, ob in besonders engen Straßenzügen wie beispielsweise im Viertel die schmaleren Waggons eingesetzt werden können, bevor man kostspielige Umbauten mit negativen Begleiterscheinungen beginnt. Viele zur Zeit eingesetzten Straßenbahnen fahren noch bis 2025 in Bremen."