Schuloffensive 2000 - auch Senat ist in der Pflicht

Schuloffensive 2000 - auch Senat ist in der Pflicht

Als "positives Signal" begrüßt der grüne Bürgerschaftsabgeordnete Dieter Mützelburg den neu gegründeten Verein "Schuloffensive 2000". "Ich freue mich, dass führende Wirtschaftsvertreter auf diesem Wege aktiv die teilweise desaströse Situation an Bremens Schulen mit verbessern wollen. Hoffentlich macht das Beispiel Schule und findet viele Anhänger bei den hier ansässigen Firmen."


Das private Engagement entlässt den Senat nicht aus seiner Pflicht, die Rahmenbedingungen im Bildungsbereich zu verbessern. Dieter Mützelburg betont: "Es ist und bleibt Aufgabe des Staates, für vernünftige Schulräume und gut ausgebildete Lehrer zu sorgen. Neben der materiellen Ausstattung muss künftig der Qualität der Bildungsangebote mehr Aufmerksamkeit gewidmet werden. Ich erwarte von Bildungssenator Lemke, das er die teilweise völlig veralteten Lehrpläne den veränderten gesellschaftlichen Bedingungen anpasst. Bisher sind in dieser Richtung keine Impulse von der Bildungsbehörde ausgegangen."