Musical - Fass ohne Boden?

Musical - Fass ohne Boden?

"Weitere öffentliche Zuschüsse für das Musical "Jekyll & Hyde" lehnen die Grünen ab," kommentiert die grüne Bürgerschaftsabgeordnete Helga Trüpel Pläne, eine Werbekampagne für das Musical aus staatlichen Mitteln zu subventionieren. "Das Musical darf nicht zum Fass ohne Boden werden."


Trüpel erinnert an die bereits reichlich geflossenen Zuschüsse für die Spielstätte am Richtweg. "Zur Anschubfinanzierung gab es 42 Millionen Mark und seit 1996 wird jährlich eine Ausfallbürgschaft in Höhe von 1,6 Millionen Mark fällig. Das muss reichen, um das Musical am Markt zu positionieren. Ein weitergehendes finanzielles Engagement Bremens würde den Rahmen sprengen. Die Jekyll & Hyde-Macher müssen endlich aus eigener Kraft im Wettbewerb bestehen."