"kultur.management.bremen" GmbH nicht zum Kulturregenten krönen!

"kultur.management.bremen" GmbH nicht zum Kulturregenten krönen!

Der Kultursenator hat in einem Brief an städtische Einrichtungen angekündigt, dass ab sofort wichtige Aufgaben der Kulturabteilung von der _kultur.management.bremen GmbH' übernommen werden. "Das ist im Prinzip der ursprüngliche Vorschlag von McKinsey und damit eine Aufkündigung des Kompromisses zwischen den KulturpolitikerInnen aller Fraktionen und den kulturellen Einrichtungen dieser Stadt. Auf Betreiben der CDU soll jetzt die Controllinggesellschaft zum Kulturregenten gemacht werden", empört sich Helga Trüpel, kulturpolitische Sprecherin der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen.


Kultursenator Bernt Schulte darf nach Ansicht der Grünen nicht einfach weiter hoheitliche Aufgaben privatisieren und dadurch der parlamentarischen Kontrolle entziehen. "Die Kompetenzen des Kulturressorts müssen umgehend geklärt werden. Es muss seine steuernde Funktion und die _kultur.management.bremen GmbH' ihre Service-Funktion - und nicht mehr - behalten", fordert Helga Trüpel den Kultursenator auf.