Kita-Card nicht zum Sparmodell degradieren

Kita-Card nicht zum Sparmodell degradieren

"Eine bedarfsgerechte Kinderbetreuung hat ihren Preis - und den ist die große Koalition nicht bereit zu zahlen. Die heute von der CDU eingeforderten neuen Wege in der Kinderbetreuung haben ein vorrangiges Ziel - kürzen bei den Kurzen," kommentiert die grüne Bürgerschaftsabgeordnete Anja Stahmann die heutige Pressekonferenz der Christdemokraten. Die von der CDU angesprochene Kita-Card halten die Grünen generell für einen positiven Ansatz, die Elternrechte bei der Auswahl der Kinderbetreuungsangebote zu stärken. "Schade, dass durch den CDU-Vorstoß dies als Sparmodell in Verruf gebracht wird."


Scharf kritisiert die Grüne das CDU-Kernzeitmodell auf der Basis eines vierstündigen werktäglichen Betreuungsanspruchs: "Wer mehr will, für den wird es teuer. Die Grünen bleiben bei ihrer Forderung nach einem Rechtsanspruch von sechs Stunden täglich (montags bis freitags) inklusive Mittagessen - zu sozial verträglichen Preisen."