Kaputtsparen wird Wirklichkeit

Kaputtsparen wird Wirklichkeit

Eine Vorlage aus dem Haus des Kultursenators bestätigt, was bisher nur spekuliert wurde: Die institutionelle Förderung für das Schnürschuh-Theater, den Kulturbahnhof Vegesack, den Konzertveranstalter Dacapo und das Junge Theater, die eine kontinuierliche Arbeit sowie eine mittelfristige Planung sichert, soll gestrichen werden. Stattdessen sollen diese Kultureinrichtungen nur noch Mittel für einzelne Vorhaben beantragen können. "Dies geht an die Existenz der Einrichtungen und macht eine produktive künstlerische Arbeit unmöglich", empört sich Helga Trüpel, kulturpolitische Sprecherin der Fraktion Bündnis 90/ Die Grünen, "und macht die Vielfalt der Bremer Kulturlandschaft kaputt."


Aus Sicht der Grünen sind außerdem die geplante Kürzung von 1 Million Mark für die Stadtbibliothek sowie die Mehreinnahmen von 20%, die alle Einrichtungen bis zum Jahre 2005 erwirtschaften sollen, nicht realisierbar. Die Grünen fordern den Kultursenator - wie auch den Gesamtsenat - nach wie vor auf, den Kultureckwert für die Jahre 2000/2001 so zu erhöhen, dass das jetzige Niveau der Arbeit in den Kultureinrichtungen sichergestellt wird.