Kampfhunde - Bundesweites Zucht- und Handelsverbot

Kampfhunde - Bundesweites Zucht- und Handelsverbot

"Nur ein bundesweites Zucht- und Handelsverbot von Kampfhunden gewährleistet den Schutz vor lebensgefährlichen Attacken. Je schneller dies in allen Bundesländern umgesetzt wird, desto besser. Hamburg und Bayern haben bereits gehandelt, Bremen darf keine Zeit verlieren. Ich erwarte vom Senat, dass er noch vor den Sommerferien eine entsprechende Verordnung erlässt," erklärt der grüne Bürgerschaftsabgeordnete Matthias Güldner anlässlich des koalitionsinternen Streits darüber, wer schneller und schärfer reagiert.


Um einen Schnellschuss zu vermeiden und Sachverstand von außen in die Debatte einzubeziehen, beantragen die Grünen eine Sondersitzung der Innendeputation noch vor der Sommerpause. Zu dieser Sitzung soll der Tierschutzbeirat eingeladen werden.