Grüne strikt gegen Sammelunterkünfte

Grüne strikt gegen Sammelunterkünfte

"Der CDU-Bürgerschaftsabgeordnete Herderhorst instrumentalisiert die Debatte über Asylmissbrauch, um seine mehrfach gescheiterte Forderung nach Sammelunterkünften in Bremen erneut auf die Tagesordnung zu setzen. Nach wie vor halten die Bremer Grünen Sammelunterkünfte für überflüssig. Die von der Abschiebung bedrohten Personen sollen dadurch offenkundig zusätzlich gestraft werden. Herr Herderhorst möchte den Betroffenen die verbleibende Zeit in Deutschland so unangenehm wie möglich gestalten, statt sie bis zur Abschiebung in ihren häufig seit Jahren genutzten Wohnungen zu lassen. Solche Sonderstrafen lehnen die Grünen strikt ab", kommentiert der grüne Bürgerschaftsabgeordnete Matthias Güldner den neuesten Vorstoß des CDU-Abgeordneten.


Als skandalös bezeichnet der grüne Abgeordnete den Vorschlag des CDU-Scharfmachers Herderhorst, "alle unter Verdacht des Asylmissbrauchs stehenden Personen" in Sammelunterkünften unterzubringen. "Das käme einer üblen Vorverurteilung gleich. Mit seiner ressentimentgeladenen Politik macht Herr Herderhorst Stimmung gegen Asylbewerber - ohne Rücksicht auf die Folgen."