Elternprotest ernst nehmen

Elternprotest ernst nehmen

Zwanzig Prozent aller ausländischen Kinder verlassen Bremens Schulen ohne Abschluss, teilte der Senat in der Antwort auf die Kleine Anfrage der grünen Bürgerschaftsfraktion zu "Jugendlichen ohne Schulabschluss" in diesem Monat mit. "Da niemand behaupten wird, dass ausländische Kinder per se dümmer sind, als deutsche, muss die Ursache etwas mit dem Schulalltag zu tun haben. Die Grünen erwarten, dass der Bildungssenator Konsequenzen aus dieser miserablen Bilanz zieht. Um Chancengleichheit herzustellen, muss die Förderung ausländischer Kinder verstärkt werden," erklärt Helmut Zachau, bildungspolitischer Sprecher der grünen Fraktion.


Leider ist das Gegenteil der Fall: Stück für Stück werden die Förderprogramme gekürzt. Erst wurde die 1,5-fach-Zählung ausländischer Kinder bei der Bestimmung der Klassengrößen gestrichen, jetzt soll beim muttersprachlichen Unterricht der Rotstift angesetzt werden, und als nächstes steht der Deutsch-Förderunterricht zur Diskussion an," kritisiert der grüne Bürgerschaftsabgeordnete Helmut Zachau. "Kein Wunder, dass türkische Eltern jetzt protestieren."