Kleine Anfrage „Auswirkungen der Entwicklungen in der Türkei auf Hochschulkooperationen“

Kleine Anfrage „Auswirkungen der Entwicklungen in der Türkei auf Hochschulkooperationen“

In der Folge des niedergeschlagenen Militärputsches in der Türkei am 15. Juli 2016 hat die türkische Regierung unter anderem auch massiv in den Wissenschaftsbetrieb eingegriffen. So wurden HochschuldekanInnen zum Rücktritt gezwungen, türkische WissenschaftlerInnen im Ausland zur Rückkehr aufgefordert und jene in der Türkei mit einem Ausreiseverbot belegt.

Die europa- und wissenschaftspolitische Sprecherin Henrike Müller fragt hier den Senat nach den Auswirkungen dieser Entwicklungen auf die Kooperationsprojekte und Austauschprogramme zwischen Bremer und türkischen Hochschulen.

Die Kleine Anfrage mit der Antwort des Senats vom 13. September 2016