Frage „Aufklärung über geschlechtliche Vielfalt durch das Rat&Tat-Zentrum an Bremer Schulen?“

Die Regierungsfraktionen fragen den Senat u.a., wie dieser den Umstand bewertet, dass zum Januar 2020 die einzige hauptamtliche Stelle im Rat&Tat-Zentrum für Queeres Leben für Schulaufklärung über sexuelle und geschlechtliche Vielfalt gekündigt werden musste, sowie welche Möglichkeiten dieser sieht, die Stelle noch kurzfristig ab Januar 2020 abzusichern. Zuständige Abgeordnete der Grünen Fraktion ist die queerpolitische Sprecherin Kai Wargalla.

Die Frage vom 20. November 2019 und die Antwort des Senats vom 10. Dezember 2019