Antrag „Öffentliche Trinkbrunnen in der Stadt Bremen“

Antrag „Öffentliche Trinkbrunnen in der Stadt Bremen“

Mit öffentlichen kostenlosen Trinkwasserbrunnen wird nicht nur die Gesundheit gefördert. Auch der Verbrauch von Plastikflaschen kann dadurch verringert werden. Nicht zuletzt bieten sie auch einen Service für alle, die in der Stadt unterwegs sind, vor allem auch TouristInnen, aber auch für Menschen, die über keinen eigenen Wasseranschluss verfügen, wie zum Beispiel Obdachlose. In vielen europäischen Städten sind diese Trinkbrunnen schon gang und gäbe.

Die Gesundheitspolitikerin Kirsten Kappert-Gonther hat daher den vorliegenden Antrag entwickelt. Darin wird der Senat aufgefordert, mit den örtlichen Wasserversorgern die Möglichkeiten zur Aufstellung öffentlicher Trinkbrunnen und die Finanzierung zu erörtern und den zuständigen Deputationen darüber zu berichten.

Der Antrag vom 8. September 2015, Drucksache 19/22 S