Antrag „Gesetz über die Einführung einer FamilienCard und die Verwaltungszuständigkeit"

In einem gemeinsamen Gesetzesentwurf legen die Koalitionsfraktionen die Verwaltungszuständigkeit für die Einführung der FamilienCard fest. Die zuständige Abgeordnete ist Sahhanim Görgü-Philipp.

Der Antrag vom 08. September 2022, Drucksache 20/1575


In der Sitzung der Bürgerschaft (Landtag) vom 14. September 2022 wurde das Gesetz in 1. und 2. Lesung beschlossen.

Sahhanim Görgü-Philipp: „Ab Oktober werden fast 115.000 Kinder die Frei-Karte mit einem Guthaben von 60,- EUR erhalten.  Damit können sie sich etwas leisten, sich einen Wunsch erfüllen - sei es der Besuch des Schwimmbads, einer Boulderhalle oder der langersehnte Besuch im Kino. Die Kinder und Jugendlichen können entscheiden, welche Wünsche sie in die Tat umsetzen wollen und wie das Guthaben auf der Karte eingeteilt werden soll. Das stärkt die Selbstwirksamkeit der Heranwachsenden.“