Antrag „Fahnden, Orten, sichtbar machen! – Mehr Tempo und Sicherheit durch effektive Nutzung mobiler Endgeräte in der Polizei“

Antrag „Fahnden, Orten, sichtbar machen! – Mehr Tempo und Sicherheit durch effektive Nutzung mobiler Endgeräte in der Polizei“

Mobile Endgeräte und Messenger-Dienste können der Polizei bei der Bewältigung des täglichen Einsatzgeschehens helfen. Neben der Möglichkeit, z. B. Fahndungsfotos und Einsatzbefehle schneller an Beamtinnen und Beamte zu übermitteln , ist die Echtzeitkommunikation u.a. bei der Suche nach Vermissten oder der Fahndung nach Verdächtigen eine große Hilfe. SPD und Grüne fordern den Senat nun auf, ein Konzept zur modellhaften Einführung von mobilen Endgeräten und zum Aufbau eines Messenger-Dienstes für den Polizeivollzugsdienst in Bremen und Bremerhaven zu erstellen. Zuständig für die Grünen ist der innenpolitische Sprecher Björn Fecker.

Der Antrag vom 13. November 2017, Drucksache 19/1369

In der Sitzung der Bürgerschaft Landtag am 15. März 2018 wurde der Antrag beschlossen.

Björn Fecker: „Sei es bei der Verwendung von Messenger-Diensten, der Alarmierung oder der Datenübertragung, aus unserer Sicht gibt es in diesem Bereich noch Potenzial für eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen der Polizei. Dabei gilt es, bei der Konzepterstellung die datenschutzrechtlichen, finanziellen und praktischen Aspekte zu bedenken.“