Antrag „Ein Auszubildenden-Wohnheim für Bremen realisieren"

Auszubildende sind besonderen Erschwernissen am Wohnungsmarkt ausgesetzt. Geringes Einkommen, zumeist nicht vorhandenes Vermögen, sowie der Umstand, dass sie über keinen unbefristeten Arbeitsvertrag verfügen, verschärfen die Schwierigkeiten, auf angespannten urbanen Wohnungsmärkten eine angemessene Wohnung mieten zu können. Aus diesem Grund fordern die Koalitionsfraktionen den Senat auf, Planungen für ein erstes Auszubildenden-Wohnheim im Land Bremen unverzüglich wieder aufzunehmen. Der zuständige Abgeordnete ist Robert Bücking.

Der Antrag vom 11. Februar 2021, Drucksache 20/821


In der Sitzung der Bürgerschaft (Landtag) vom 24. Februar 2021 wurde der Antrag beschlossen.