Antrag „Bremens Innenstadt zukunftsorientiert entwickeln“

Antrag „Bremens Innenstadt zukunftsorientiert entwickeln“

Die Bremer Innenstadt soll attraktiver werden. Zahlreiche private Bauvorhaben sind bereits realisiert worden, ander befinden sich in Planung. Vor allem die Umgestaltung des Innenstadtkerns kann ein wichtiger Impuls für weitere Entwicklungen sein. In einem Antrag loben SPD und Grüne das unternehmerische Engagement an vielen Stellen der Innenstadt als Ausdruck einer lebendigen Stadtgesellschaft und bitten den Senat, die unternehmerischen Planungen mit eigenen Ideen und Konzepten zu unterstützen. Robert Bücking, wirtschaftspolitischer Sprecher, ist zuständiger Abgeordneter der Grünen.

Der Antrag vom 22. August 2017, Drucksache 19/566 S

In der Sitzung der Stadt-Bürgerschaft am 22. August 2017 wurde der Antrag beschlossen.

In der Stadtbürgerschaft begrüßte Robert Bücking im Namen der Grünen-Fraktion ausdrücklich die unternehmerischen Initiativen zur Umgestaltung und Aufwertung der Bremer Innenstadt, darunter die Überlegungen rund um das Parkhaus Mitte. Zugleich wies er darauf hin, dass der Einigungsprozess zwischen allen beteiligten Akteuren noch nicht abgeschlossen ist. „Wir müssen dafür die Schnittstelle berechtigter privater Interessen und gesamtstädtischer Interessen identifizieren.“ Robert Bücking weiter: „Das Wichtigste, was dabei gelingen muss, ist, Vereinbarungen so in den Gesamtzusammenhang der Stadt einzubetten, dass auch die umliegenden Gebiete  profitieren - es geht um das Freispielen der Stadt für attraktive Angebote.“

Ergänzend wies der verkehrspolitische Sprecher Ralph Saxe darauf hin, dass die in Rede stehenden Maßnahmen die große Chance eröffnen, ein kluges und modernes Verkehrskonzept für die Innenstadt zu etablieren. „Wir können weiter an der Gleichberechtigung und intelligenten Verknüpfung aller Verkehrsarten arbeiten. Wir können die trennende Wirkung, beispielsweise der Bürgermeister-Smidt-Straße, beseitigen und so die Innenstadt zusammenwachsen lassen.“  Bei den weiteren Überlegungen müssen aus Sicht der Grünen-Fraktion Megatrends wie Digitalisierung und Autonomes Fahren stets mitgedacht werden. „Wir wollen eine coole Innenstadt der Zukunft!“, so Ralph Saxe.