Grüne verurteilen Schmierereien an Bremerhavener Synagoge

Die Grünen-Fraktion verurteilt die erneute Farbschmiererei an einer Tür der Bremerhavener Synagoge aufs Schärfste und fordert rasche Aufklärung. Die Bremerhavener Bürgerschaftsabgeordnete Sülmez Dogan ist angesichts dieser Tat im Vorfeld des Gedenkens an die Reichspogromnacht tief bestürzt: „Auch wenn der Farbanschlag auf den ersten Blick nicht eindeutig zuzuordnen ist: Wer kurz vor dem 9. November eine Synagoge verunstaltet, verrichtet das Werk von Rechtsextremisten und Antisemiten. Das lässt sich nicht als Dumme-Jungen-Streich abtun, zumal die Synagoge schon mehrfach das Ziel von Anschlägen war. Die Verunglimpfung der Synagoge ist abscheulich und verhöhnt kurz vor einem wichtigen Gedenktag die Opfer des Holocaust. Wer Jüdinnen und Juden sowie Synagogen angreift, greift die Grundwerte unserer offenen demokratischen Gesellschaft an. Die deutsche Demokratie wuchs aus der kritischen Auseinandersetzung mit den Verbrechen des Nationalsozialismus. Mit der AfD hat sich eine Partei etabliert, in deren Reihen geistige Brandstifter und Holocaust-Relativierer antisemitischen Taten den Nährboden bereiten. Gegen diesen menschenverachtenden Hass stehen wir fest an der Seite der jüdischen Gemeinden in Bremerhaven und Bremen. Antisemitismus und Gewalt haben in unserem Rechtsstaat keinen Platz.“