Nachhaltiges Wirtschaften: Vision oder neue Produktionsstrategie?

Nachhaltiges Wirtschaften: Vision oder neue Produktionsstrategie?

Rohstoffe und Energien bei der Herstellung von Produkten besser nutzen und gleichzeitig weniger Abfall erzeugen, ist ein unerlässlicher Beitrag zum Erhalt unserer Lebensgrundlagen und ein wichtiger Schritt in Richtung "Nachhaltiges Wirtschaften". Auch in Bremen wird dieses Ziel mit Hilfe neuer Technologien und Managementsysteme teilweise umgesetzt.


Auf der Veranstaltung der grünen Bürgerschaftsfraktion "Nachhaltiges Wirtschaften: Vision oder neue Produktionsstrategie"" geht es um die Frage, wie diese Ansätze grüner Wirtschaftspolitik in Bremen weiter vorangetrieben werden können. Welchen Beitrag können Politik, Unternehmen und VerbraucherInnen dazu beisteuern. Dies soll am kommenden Dienstag, 17. April 2001, um 20 Uhr in der Stadtwaage, Langenstraße 13 erläutert und diskutiert werden.


Eine Einführung erfolgt durch Dr.Helga Trüpel, wirtschaftspolitische Sprecherin der grünen Fraktion. Anschließend werden Hans-Georg Eils (Leiter der Brautechnik bei BECK & CO) zum Thema "Umweltmanagement bei BECK & CO" und Prof. Dr. Adelheid Biesecker ( Universität Bremen) zum Thema "Nachhaltiges Wirtschaften als Chance für die Region" Kurzreferate halten. Dr. Karin Mathes, umweltpolitische Sprecherin der grünen Fraktion, wird die Veranstaltung moderieren.


Wir bitten um einen Hinweis auf die Veranstaltung und würden uns freuen, wenn Sie darüber berichten.