Große Koalition als Chaos-Combo

Große Koalition als Chaos-Combo

"Das Harmoniebedürfnis von SPD und CDU scheint erschöpft. Die große Koalition sorgt als Chaos-Combo für ein Konzert voller Missklänge und Übervater Scherf hat die Lust am Moderieren verloren. Er lässt sich lieber mit Bill Gates fotografieren, als eine sachliche Diskussion voranzutreiben," erklärt die grüne Fraktionsvorsitzende Karoline Linnert anlässlich der aktuellen Koalitionsturbulenzen. "Die CDU distanziert sich vom Stadionausbau, die SPD legt ein vorläufiges Veto beim geplanten Verkauf des Ticket-Service-Center samt Musicalplanung ein und bei der Ausweitung des Technolgieparks weiß niemand mehr, woran er sich halten soll. Es wäre schön, wenn die große Koalition der Öffentlichkeit mitteilen könnte, welches gemeinsames Projekt außer dem Machterhalt sie bewegt."


Karoline Linnert befürchtet eine neue Reihe fauler Kompromisse: "Das beste für Bremen lautete das Eigenlob der großen Koalition - gemeinsam werde man den großen Sprung nach vorn schaffen. Die Realität sieht anders aus - mangels bessere Ideen werden völlig unsinnige Großprojekte wie der Space-Park auf Gedeih und Verderb durchgezogen. Mal greift die CDU, mal die SPD die grüne Kritik auf. Natürlich wollen die Grünen den Stadionausbau und den Schulenberg-Deal verhindern. Das wäre im ersten Fall gemeinsam mit der CDU und im anderen mit der SPD möglich - bleibt zu hoffen, dass es nicht wieder beim Theaterdonner bleibt."