Unterschriftenaktion: Interregios dürfen nicht aufs Abstellgleis. Politik muss Farbe für die Bahn bekennen

Unterschriftenaktion: Interregios dürfen nicht aufs Abstellgleis. Politik muss Farbe für die Bahn bekennen

Nur vier schnelle Züge fahren täglich von Bremen nach Bremerhaven und weitere fünf zurück. Diese wenigen sind von den Streichungsplänen der Deutschen Bahn AG bedroht. Erneut soll das Interregio-Netz in der Region Bremen (von Münster bis Cuxhaven) ab 2001 drastisch zusammengestrichen werden.


Dieter Mützelburg, verkehrspolitischer Sprecher, sowie weitere Mitglieder der grünen Parlamentsfraktion nehmen die geplanten Streichungen zum Anlass, Bahnreisende mit einem Flugblatt über ihre Forderungen an den Senat zu informieren und sie zur unterstützenden Unterschrift aufzufordern. Die Abgeordneten werden zu diesem Zweck am Montagnachmittag (28.8.2000) im Bremer Bahnhof auf Gleis 6 sowie im Zug nach Bremerhaven (Abfahrt 16.59 Uhr) Unterschriften sammeln. In Bremerhaven werden sie von Mitgliedern der grünen Stadtverordnetenfraktion und des Kreisverbandes um 17.36 Uhr auf Gleis 2 empfangen. Anschließend werden sie gemeinsam Flugblätter verteilen und unter den Bahnhofsbesuchern Unterschriften sammeln.


Diese werden an den Senator für Wirtschaft und Häfen, Herrn Senator Hattig, weitergeleitet.


Termin: Montag, 28.8. 00, 16.45 Uhr auf dem Bremer Hauptbahnhof, Gleis 6
sowie um 17.40 Uhr auf dem Bremerhavener Hauptbahnhof Gleis 2