Antrag „Präventive Schuldnerinnen-/ Schuldnerberatung weiterentwickeln"

Präventive Schuldner*innenberatung gibt es sowohl in Bremen als auch in Bremerhaven. Mit der Einführung wurde das Ziel verbunden, auch Erwerbstätigen und Arbeitslosengeld I beziehenden Personen mit erheblichen Verschuldungsproblemen einen (weitestgehend) kostenlosen Zugang zu einer qualifizierten Schuldner*innenberatung zu ermöglichen. Bisher haben Soloselbständige, Künstler*innen und Studierende aufgrund ihres Status jedoch keinen Zugang zur präventiven Schuldner*innenberatung. Durch die Pandemie hat sich die finanzielle Situation vieler Menschen verschärft. Aus diesem Grund fordern die Regierungsfraktionen den Senat auf, ein Konzept zur Weiterentwicklung der präventiven Schuldner*innenberatung vorzulegen. Die zuständige Abgeordnete ist Sahhanim Görgü-Philipp.

Der Antrag vom 17. März 2021, Drucksache 20/876