Pressemitteilung | | 25.05.2018

Queere Städtepartnerschaft: Bremer Abgeordnete beim Christopher Street Day in Danzig

Schon seit langer Zeit unterhalten die Städte Bremen und Danzig eine Städtepartnerschaft, seit diesem Frühjahr hat diese auch eine queere Dimension: Der ‚Bremer CSD e.V.‘ unterstützt den Verein ‚Tolerado Gdansk‘ bei seinem Einsatz für die LGBTIQ-Gemeinschaft. Diese hat in Polen einen schweren Stand und ist aktuell durch zahlreiche Politiker der regierenden PiS unverhohlenen Anfeindungen ausgesetzt. Der ‚Bremer CSD e.V.‘ wird diesen Samstag, 26.05.18, zum Christopher Street Day nach Danzig fahren, um vor Ort die Demonstrierenden zu unterstützen.

Mit dabei sind Henrike Müller, Sprecherin der Grünen-Bürgerschaftsfraktion für Geschlechter-, Europa- sowie Wissenschaftspolitik, und Helga Trüpel, Vizepräsidentin des Kulturausschusses im Europaparlament. Beide begrüßen die Kooperation zwischen den Vereinen sehr: „Mit unserer Teilnahme möchten wir alle Beteiligten in ihrem wichtigen Engagement unterstützen. In einigen europäischen Ländern sind Diskriminierungserfahrungen, einschließlich gewaltsamer Übergriffe, für LGBTIQ*Personen leider Alltag. In Polen wird die Situation zudem durch eine aggressive Rhetorik seitens führender Politiker in der Öffentlichkeit angeheizt. Das ist gefährlich und unverantwortlich. Vereine wie ‚Tolarado Gdansk‘ und der ‚Bremer CSD‘ zeigen mit ihrer Arbeit, was die Wertegemeinschaft Europa sein soll: Ein Raum der Freiheit und Vielfalt, in dem Diskriminierung keinen Platz hat. Daher geht ihr Einsatz für Menschenrechte uns alle etwas an! Wir freuen uns auf eine friedliche und bunte Demonstration in unserer polnischen Partnerstadt.“

 

 

Abgeordnete/r

Pressesprecher

So können Sie mich erreichen:
0421 / 30 11-240
0176 / 100 050 92
E-Mail: Matthias.Makosch@gruene-bremen.de

Christopher Kulmann

Stellv. Pressesprecher
Internetredaktion

So können Sie mich erreichen:
0421 / 30 11-232
E-Mail: Christopher.Kulmann@gruene-bremen.de