Pressemitteilung | | 19.12.2017

Grünen-Fraktion: Kulturelles Angebot ‚Tanz’ weiter unterstützen

Wie aus einer Vorlage für die heutige (19.12.2017) Kulturdeputation hervorgeht, kann das Festival TANZ Bremen 2019 nicht stattfinden. Demnach ist die finanzielle Unterstützung derzeit nicht zu bewerkstelligen, weil der bisherige Anteil der Wirtschaftsförderung Bremen (WFB) entfällt. Der Vergabeausschuss der WFB hat sich laut Vorlage jüngst für die Förderung anderer Projekte entschieden, die insbesondere gemessen an den Besucherzahlen höhere Effekte im Hinblick auf die touristische Wirkung erwarten lassen. Die Grünen-Fraktion erwartet, dass die im Kulturetat eingeplanten Mittel für das TANZ-Festival nun einem anderen Tanz-Projekt zugutekommen. Außerdem soll das Festival evaluiert und für das Jahr 2020 neu aufgestellt werden, wie der kulturpolitische Sprecher Nima Pirooznia betont: „Mit großer Enttäuschung muss ich feststellen, dass erneut ein renommiertes kulturelles Ereignis durch die WFB-Veranstaltungsförderung nicht unterstützt wird. Ein solcher finanzieller Ausfall kann nicht durch Mittel des Kulturressorts kompensiert werden. Die eigentlich für Tanz Bremen vorgesehenen Mittel müssen in der Sparte ,Tanz’ verbleiben. Wir wollen damit das Projekt ‚Tanzpakt Nord’ von steptext dance und Bremer Theater unterstützen. Außerdem muss sichergestellt werden, dass TANZ Bremen ab 2020 im zweijährigen Wechsel mit dem Oldenburger Tanzfestival wieder stattfindet und die dafür benötigten Planungsmittel im Jahr 2019 bereitgestellt werden. Bis dahin kann das Festival mit dem Ziel evaluiert werden, die künstlerische und inhaltliche Profilierung im nationalen und internationalen Kontext noch weiter zu verbessern.“

Abgeordnete/r

Pressesprecher

So können Sie mich erreichen:
0421 / 30 11-240
0176 / 100 050 92
E-Mail: Matthias.Makosch@gruene-bremen.de

Christopher Kulmann

Stellv. Pressesprecher
Internetredaktion

So können Sie mich erreichen:
0421 / 30 11-232
E-Mail: Christopher.Kulmann@gruene-bremen.de