Pressemitteilung | 20.03.2003

Irak-Krieg: Grüner Demo-Aufruf

"Dieser Krieg ist nicht zu rechtfertigen. Er wird viele Unschuldige töten und beendet die erfolgreich begonnene Entwaffnung des Iraks mit friedlichen Mitteln. Die Grünen fordern alle Bremerinnen und Bremer auf, sich an der heutigen Demonstration und Kundgebung (17 Uhr ab Ziegenmarkt, 18 Uhr Marktplatz) wegen des Angriffs auf den Irak zu beteiligen. Präsident Bush handelt gegen die erklärte Mehrheit der Weltgemeinschaft. Wir sind froh, dass die rot-grüne Bundesregierung eindeutig Stellung bezieht gegen den Angriffskrieg und bis zuletzt im UNO-Sicherheitsrat für die Fortsetzung der Arbeit der UN-Inspektoren gerungen hat. Die Haltung der Bundesregierung wird von einer überwältigenden Mehrheit in der Bevölkerung gestützt, die sich hoffentlich auch in der Beteiligung an den Anti-Kriegs-Demonstrationen überall in der Bundesrepublik wiederspiegeln wird", erklären die grüne Fraktionsvorsitzende Karoline Linnert und der grüne Landesvorstandssprecher Klaus Möhle in einer gemeinsamen Erklärung zum Kriegsbeginn.

Pressesprecher

So können Sie mich erreichen:
0421 / 30 11-240
0176 / 100 050 92
E-Mail: Matthias.Makosch@gruene-bremen.de

Christopher Kulmann

Stellv. Pressesprecher
Internetredaktion

So können Sie mich erreichen:

0421 / 30 11-232
E-Mail: Christopher.Kulmann@gruene-bremen.de