Antrag „Unterstützungsangebote für Geflüchtete in Wohnquartieren durch Personalverlegung ausweiten“

Viele geflüchtete Familien haben auch nach der Vermittlung aus den Gemeinschaftsunterkünften in eigene Wohnungen Unterstützungsbedarf in Alltagsangelegenheiten. Bremen hat deshalb ein ambulantes Betreuungssystem aufgebaut. Da die Stellen-Verteilung in den Bremer Stadtteilen sehr unterschiedlich ist, bedarf es nach Ansicht von Grünen und SPD einer Umschichtung des Angebotes. Die Regierungsfraktionen fordern den Senat nun u.a. auf, ein entsprechendes Konzept zu erstellen. Zuständig ist die flüchtlingspolitische Sprecherin Kebire Yildiz.

Der Antrag vom 26. April 2018, Drucksache 19/769 S