Antrag „Ortsgesetz zur Stärkung der Regionalsprache Niederdeutsch in den kommunalen Einrichtungen der kulturellen Bildung“

Das Plattdeutsche ist vom Aussterben bedroht. SPD und Grüne wollen deshalb kommunale Institutionen der kulturellen Bildung stärker in die Förderung des Niederdeutschen einbeziehen. Insbesondere die Stadtbibliothek soll künftig die Zugangsmöglichkeiten zu Werken in plattdeutscher Sprache ausweiten. Das Ortsgesetz zur Stärkung der Regionalsprache Niederdeutsch soll nun entsprechend geändert werdden. Zuständig für die Grünen ist die kultupolitische Sprecherin Kirsten Kappert-Gonther.
Der Antrag vom 23. Januar 2017, Drucksache 19/452 S

In der Sitzung der Stadt-Bürgerschaft am 14. Februar 2017 wurde der Antrag zur weiteren Beratung an die Deputation für Kultur überwiesen.